Wenn wir über eine Lichttherapielampe sprechen, beziehen wir uns meistens auf feste Lichttherapielampen, vor denen Sie sich in einem bestimmten Abstand (30-50 cm) positionieren müssen (meist sitzend). Allerdings gibt es eine Menge anderer Lichttherapielampen in verschiedenen Stilen und Formen.

Lichttherapielampe im „Panel“-Stil

Diese Lampenart kommt in Form einer vertikalen Platte, die ein weißes Licht von 10.000 Lux bei einem gegebenen Abstand aussendet. Dieser Abstand variiert je nach Lampe, von 50 cm bei den stärksten Lampen bis 20 cm bei den schwächeren Lampen. Wenn Sie sich für diese Lampenart entscheiden, empfiehlt es sich, eine Lampe mit 10.000 Lux in einem bequemen Abstand zu wählen, mindestens 30 cm.

Vorteile einer Lichttherapielampe im „Panel“-Stil:

- Kann mehrere Personen gleichzeitig beleuchten
- Kann als Beleuchtungseinrichtung für ein Zimmer dienen
- Starkes „Lichtbad“-Gefühl

Nachteile einer Lichttherapielampe im „Panel“-Stil:

- Notwendigkeit, während der ganzen Behandlungsdauer stillzusitzen
- Kann unpraktisch sein
- Schwer zu transportieren
- Kann die Mitbewohner stören
- Kann blenden

Kompakte Lichttherapielampe

Diese Lampen sind deutlich kleiner als die Lichttherapie-Panels und sind leichter transportierbar. Aufgrund ihrer geringen Größe ist die Lichtleistung schwächer und der blaue Teil des Spektrums wird oft angereichert, um die gleiche Wirksamkeit wie Lichtlampen mit weißem Licht zu erreichen.

Vorteile einer kompakten Lichttherapielampe

- Weniger Störung der Umgebung
- Kompakt und transportabel
- Praktischer

Nachteile von kompakten Lichttherapielampen

- Notwendigkeit, während der ganzen Behandlungsdauer stillzusitzen
- Eindruck eines fokussierteren Lichts. Kann störend sein
- Kleiner Beleuchtungsbereich, wodurch die Bewegungsfreiheit reduziert ist
- Kein „Lichtbad“-Effekt

Lichttherapiebrille oder -visier

Diese tragbaren Lichttherapielampen sind erst seit Kurzem auf dem Markt und noch relativ unbekannt in der Öffentlichkeit. Der Hauptvorteil dieser Lampen ist, dass sie den mobilen Gebrauch ermöglichen. Sie verwenden oft ein blau angereichertes Licht und ermöglichen eine kalibriertere Behandlung. Außer dass man die Augen schließen muss sind die Behandlungsbedingungen während der gesamten Behandlung gleich, da das Gerät im gleichen Abstand von den Augen und immer im gleichen Einfallswinkel bleibt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Lampenart für aktive Menschen gemacht ist, die keine Zeit haben, 30 Minuten lang bewegungslos vor einer Lampe zu sitzen.

Vorteile der Lichttherapiebrille:

- Tragbar, ermöglichen daherdie mobile Verwendung
- Kompakt und transportabel
- Stört das Umfeld nicht

Nachteile der Lichttherapiebrille:

- „Lichtbad“-Empfindungen gibt es nicht
- Kann nicht von mehreren Personen benutzt werden
- Kontakt mit der Haut, was störend sein kann